Eine Dankeskarte kommt immer gut an

Es gibt so viele Menschen, denen man dankbar sein kann und Gelegenheiten, seine Dankbarkeit zu äußern. Waren Sie zum Beispiel zu einem Fest eingeladen und haben Sie dort eine richtig schöne Zeit verbracht? Es freut den Gastgeber oder die Gastgeberin bestimmt, wenn Sie sich bei ihm oder ihr mit einer Karte bedanken. Natürlich ist so eine Dankeskarte auch besonders angebracht, wenn Ihnen jemand geholfen hat. Dabei kann es sich um ganz praktische Hilfe, wie zum Beispiel beim Umzug oder bei der Renovierung einer Wohnung handeln. Wichtig ist jedoch auch der seelische Beistand in schweren Zeiten. Wenn Ihnen jemand durch eine schwierige Zeit geholfen hat, kann man sich mit einer Karte erkenntlich zeigen. Wer sich überlegt, wofür er alles dankbar sein kann, tut übrigens auch seinem eigenen Gemüt etwas Gutes.

Wo wären wir ohne unsere ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen?

Eine große Gruppe von Menschen, die manchmal als selbstverständlich hingenommen werden, sind die Ehrenamtlichen in den verschiedensten Vereinen. Dabei bilden sie doch den Zement, der Gemeinschaften zusammenhält. Deshalb gebührt ihnen unbedingt unser Dank. Zu dieser Gruppe gehören u.a. die Trainerinnen und Trainer in den Sportvereinen, wie zum Beispiel in den Fußballvereinen. Eine persönliche Karte zum Abschluss der Saison, am besten mit einem Foto von der ganzen Mannschaft, motiviert auch den Trainer selbst und verdient hat er ein solches Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung unbedingt. Denn schließlich hat er in seiner Freizeit viele Stunden unermüdlich versucht, den Jungs oder Mädels die Freude am Spielen näherzubringen, ihnen die Regeln und das Miteinander gezeigt. Es ist praktisch unvermeidlich, dass er auch mal ernste Worte gesprochen und sie dazu ermahnt hat, fair miteinander umzugehen. Ein echter Trainer, der auch auf die Spieler eingeht, mit ihnen spricht und zum Ausdruck bringt, wie stolz er auf sie ist und sicherlich so hin und wieder einen Streit schlichtet, die Spieler lobt und ihnen Mut macht. So vielfältig sind die Aufgaben  eines Trainers! Besonders Jugendtrainer haben es nicht immer einfach, die Jugendlichen zu einer Mannschaft zu formen. Daher freut es sie sicher, eine persönliche Karte zu bekommen .

So könnte der Text der Dankeskarte für einen Sporttrainer lauten:

So wie unser Trainer

kann es keiner

Viele Stunden hat er mit uns trainiert

daher haben wir uns kaum blamiert.

Darum stehen wir alle da

und rufen laut hipp hipp hurra.

Mit Spaß  und viel Geschick

und manchmal auch mit Pech und Glück

haben wir gewonnen und verloren

und es klang uns in der Ohren.

Weiter, weiter verliert nie den Mut

und am Ende war alles gut.

 

Wir wollen dir jetzt DANKE sagen ,

dass du uns durch die Saison getragen

Du bist für uns wichtig, das ist doch klar

bleib du unser Trainer noch manches Jahr.

So ein Wink zum Abschluss ist sicher nicht fehl am Platze und möglicherweise bringt ihn gerade so ein Ausdruck der Dankbarkeit dazu, seine wichtige Arbeit fortzusetzen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.